Stapelbuchungen und GoBD

Hier gibt es FAQ´s, Infos und Wichtiges rund um unsere Programme
Gesperrt
Benutzeravatar
ManfredRichter
Chef
Beiträge: 780
Registriert: Mi 12. Dez 2007, 11:28
Wohnort: Bensheim-Auerbach
Kontaktdaten:

Stapelbuchungen und GoBD

Beitrag von ManfredRichter » Sa 7. Feb 2015, 16:45

Vielfach wird danach gefragt ob es möglich ist Buchungen einzugeben und später wieder zu verändern. Einige Programme bieten diese Möglichkeit unter dem Begriff einer sogenannten Stapelbuchung. Eine solche Eingabe mit der Möglichkeit die Daten nachträglich zu verändern widerspricht jedoch den Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD), wie sie vom Bundesfinanzministerium erlassen wurden. Die für diesen Fall entscheidende Stelle ist:
...Wegen der Forderung nach zeitnaher chronologischer Erfassung der Geschäftsvorfälle ist zu verhindern, dass die Geschäftsvorfälle buchmäßig für längere Zeit in der Schwebe gehalten werden und sich hierdurch die Möglichkeit eröffnet, sie später anders darzustellen, als sie richtigerweise darzustellen gewesen wären, oder sie ganz außer Betracht zu lassen und im privaten, sich in der Buchführung nicht niederschlagenden Bereich abzuwickeln...
Unsere Programme erfüllen diese Anforderungen, da man zwar nach Eingabe einer falschen Buchung diese korrigieren kann. Aber beispielsweise nach Beenden des Programms diese festgeschrieben werden. Zur besseren Übersichtlichkeit kann man sich alle solchen Fehlbuchungen ausblenden lassen. Dies wird dann allerdings im Ausdruck besonders markiert, so dass hier auch keine Manipulation möglich ist.

Wir glauben hier den optimalen Weg zwischen Einhaltung der GoBD und einer benutzerfreundlichen Bedienung gefunden zu haben.
Mit freundlichen Grüßen

Manfred Richter

Gesperrt